Und wann ist nochmal die Bierhochzeit?

Das Datum der Hochzeit bleibt auch im weiteren Verlauf der Ehe ein wichtiges Datum für die Eheleute. Die meisten Paare feiern vor allem die Silberhochzeit (25 Jahre), die Goldene Hochzeit (50 Jahre) und die Diamantene Hochzeit (75 Jahre). Nachweislich wurden bereits um 1600 Goldene Hochzeiten gefeiert; die Aufteilung nach jeweils 25 Jahren ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Heute gibt es für so gut wie jeden Hochzeitstag Bezeichnungen, einige sind vielen bekannt, andere aber auch vollkommen unbekannt und ohne besondere Bedeutung. Dazu gehört mit Sicherheit die sogenannte “Bierhochzeit”, welche nach einem 3/4-Jahr gefeiert wird, oder die “Ochsenhochzeit” nach neun Jahren.

Für viele Jahrestage sind gleich mehrere Bezeichnungen bekannt, für neun Ehejahre sind es mindestens acht, für 12 1/2 Ehejahre sieben. Halbjährliche Hochzeitstage entstanden nach Halbierung des 25-jährigen Rhythmus schon im vorletzten Jahrhundert. Andererseits sind viele Namen auch mehrfach vergeben, zum Beispiel wird die “Eiserne Hochzeit” wahlweise nach sechs, 41, 60, 65, 70 oder 75 Jahren Ehe gefeiert. In den meisten Fällen wird die Bezeichnung jedoch für 65 Ehejahre verwendet.

Hier sind die wichtigsten Bezeichnungen:
5 Jahre – Hölzerne Hochzeit
10 Jahre – Rosenhochzeit
20 Jahre – Porzellanhochzeit
25 Jahre – Silberhochzeit
30 Jahre – Perlenhochzeit
40 Jahre – Rubinhochzeit
50 Jahre – Goldene Hochzeit
60 Jahre – Eiserne Hochzeit
75 Jahre – Kronjuwelenhochzeit

Eine lange Liste aller anderen Bezeichnungen finden Sie unter anderem bei Wikipedia.